Dresdner Pappe

Bunte Reiter und gepresster Dampf

Christbaumschmuck aus Dresdner Pappe
Zirkus-Elephant aus Dresdner Pappe

Der größte Schatz jedes Sammlers von Christbaumschmuck sind die filigranen Kunstwerke aus Dresdner Pappe: fein geprägter Karton, der oft mit Metallfolie überzogen wurde. Originell, farbenfroh und in sich fast immer besonders stellen sie die leuchtendsten, kleinen Sterne am Christbaumhimmel der Sammlerleidenschaft dar. Leider sind sie für kleinere Geldbörsen auch oft genug ähnlich unerreichbar.

Die Glanzzeit der Dresdner Pappe lag um die Jahrhundertwende (1870/80 bis zum 1. Weltkrieg). Die Wurzeln finden sich etwas früher. Dieser Kartonschmuck wurde in Dresden und dessen Umgebung hergestellt. Die Pappe wurde in einem ersten Schritt auf spezialisierten Maschinen gepresst (Hohlprägeverfahren) und danach aufwendig in Heimarbeit weiter verarbeitet (zusammensetzen, verkleben, bemalen und was noch für das einzelne Pappobjekt notwendig war). So entstanden wunderschöne kleine Kunstwerke.

Es gibt flache Schmuckobjekte und komplexere, die sich aus zwei Prägehälften zusammenfügen und hierdurch eine dreidimensionale Fülle gewinnen. Tiere, Transportmittel, Gegenstände des Lebens – es gab kaum eine Idee, die sich nicht in Pappe formen ließ. So wurde die ganze Welt und das Leben im Dresdner Land in Pappe gepresst. Und ein Hauch dieses Dresdner Charmes fand sich an vielen Christfestbäumen überall auf dieser Welt wieder.

Reiter
Reiter aus Dresdner Pappe

* Christbaumschmuck aus Dresdner Pappe (ca. 1880- 1910)

Literatur:
Elke Gottschalk: Papierantiquitäten. Luxuspapier von 1820 bis 1920. Seite 162 – 165. Augsburg 1996, ISBN 3-89441-216-X
Margrit Utz: Von Fadenglas, Rauschgold und Tragant. Eine kurze Geschichte des Weihnachtsschmucks, erläutert und illustriert anhand Beispielen aus der Sammlung Margrit Utz. Seite 19 – 23. 2004.
Eva Stille und Ursula Pfistermeister: Christbaumschmuck. Ein Buch für Sammler und Liebhaber alter Dinge. Seite 119-133. Nürnberg 1979, ISBN 3-418-00456-3

Internet:
Dresdner Pappe auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Dresdner_Pappe

Text und Foto © Uwe Pfeiffer (2017 - 2019)