Mistelzweig und Mistelbrauch

Unter Mistelzweigen musst du küssen! Über den Mistelbrauch.

Kuss
Unterm Mistelzweig. Von Thomas Nast

Aus Misteln blüht der schönste Christmas-Brauch in unsre Weihnachtszeit. Die Liebe wächst so voller Glanz und neu als Perlenfrucht im immergrünen Kleid. Mit einem kleinen Kuss pflückst du die scheue Frucht. Die Weihnacht ist der Liebe Erntezeit!

Die Mistel gehört seit Jahrhunderten (vor allem im englischsprachigen Raum) zur weihnachtlichen Dekoration. Sie wird traditionell über der Haustür angebracht. Auch in Deutschland gewinnt der Mistelzweig – gerade in den letzten Jahren – als immergrüner und duftender Weihnachtsschmuck immer mehr an Bedeutung.
 

Mistelzweige
Mistelzweige

Der Brauch, sich unter Mistelzweigen zu küssen, besitzt eine wundervolle romantische Note. Wenn sich zwei Menschen unter diesen mythischen und magischen Zweigen küssen, schenken diese (laut des Brauchs) ihnen eine glückliche gemeinsame Zukunft. Wird allerdings einer Frau unter dem Zweig der Kuss verweigert, erwartet sie ein weiteres lediges Jahr. Ein Kuss-Recht ist in England Brauch und Muss! Bei uns eher Versuchung und Versuch! Also bitte nur jene küssen, die sich dies auch von euch wünschen!

Literatur:
Torkild Hinrichsen: Weihnachten in Europa. Entdeckungsreise und Bild-ABC zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten. Seite 56. Husum 2004, ISBN 3-89876-178-9

Text und Foto © Uwe Pfeiffer (2017 - 2019)