Von der Nächstenliebe

 
  

 

Die Weihnachtsglocken läuten und frohlocken.
Sie locken all die Christfest-Christen in das Kirchenschiff.
Ahoi, ihr Lieben, lasst uns weiße Friedenssegel hissen,
wir beten um den Glauben und um ein mildes Gaben-Lüftchen,
dass uns die gute Liebe in die schlaffen Segel weht!


Wer ein Wunder haben will und braucht,
der öffnet nur das eigne Herz für alle Menschen,
alles Leben und für die Liebe selbst.


Die Nächstenliebe schickt dir Alle-Jahre-wieder
ihre schönsten Bettelbriefe.


Manchmal muss man sich lange anstellen
um der Nächste zu sein.
So ist das mit der Nächstenliebe!


Advent, Advent, der Christbaum brennt
und alles rennt und flieht so wangenrot
und metaphorisch aus dieser Nächsten-
Liebe, die allumfassend uns
umarmen will!


Die Weihnacht schlägt die Türen auf
und durch die Herzenstüren steigt
die Liebe in die Welt hinein
und dann zum andren Ohr
auch leider wieder raus.